Einleitung > Besuchen Sie uns > Gedenkstätte der Kralicer Bibel

Gedenkstätte der Kralicer Bibel

Adresse:
Martinská 228
675 73 Kralice nad Oslavou
tel.: +420 770 119 395

Öffnungszeiten und Preise
Lage und Anfahrt


Die Gedenkstätte befindet sich in dem Gebäude neben der ehemaligen Feste, wo in den Jahren 1578-1620 die geheime Druckerei der Brüdergemeinde Zuflucht fand. Dort wurden nicht nur Bücher religiösen Charakters (d.h. die Bibel oder Kanzionale) gedruckt, sondern auch verschiedene weltliche Werke und Lehrbücher. Die allerwichtigste Publikation war die sechsteilige Kralicer Bibel, die nicht nur einen der Höhepunkte der Druckkunst in unseren Ländern darstellt, sondern dank der Qualität der Sprache zu den Schätzen der tschechischen Literatur gehört und zur Erhaltung und Entfaltung der tschechischen Sprache in späteren Zeiten der Gegenreformation und des Exils beitrug.

Der Aufbau der Gedenkstätte begann 1967. Als gemeinsames Unternehmen des Mährischen Museums Brünn, des Lokalen Nationalausschusses in Kralice nad Oslavou und des Kralicer Museumsvereins erfolgte er nach dem Projekt des vornehmen tschechischen Architekten und Urbanisten Prof. Bohuslav Fuchs (1895 -1972) als Ort einer würdigen Aufbewahrung des reichen Materials, das einerseits bei der Erforschung der Kralicer Feste geborgen, andererseits in den Sammlungen des Museumsvereins aufbewahrt worden war. Trotz der schwülen politischen Atmosphäre wurde die Gedenkstätte am 28. September 1969 feierlich eröffnet. Gleichzeitig wurde in deren oberem Saal die Dauerausstellung eröffnet, deren Autorin PhDr. Vlasta Fialová CSc., die langjährige Leiterin dortiger archäologischer Grabungen war. Die Dauerausstellung zeigte vor allem die reiche Kralicer Vergangenheit, besonders ihre ruhmreichste Periode - die Tätigkeit der Druckerei der Brüdergemeinde - im Licht dortiger archäologischer Grabungen. Der untere Saal der Gedenkstätte diente zunächst als Magazin, aber bereits am 6. September 1970 wurde dort anläßlich des 300. Todestags J. A. Comenius' die Ausstellung J. A. Comenius und die Druckerei eröffnet, deren Autorin ebenfalls Dr. Fialová war. 

Das Werk der Drucker der Brüdergemeinde

Dauerausstellung


Erfahren Sie mehr

Labyrinth des Lebens von Jan Amos Comenius

Dauerausstellung


Erfahren Sie mehr

 
vyrobila www.omegedesign.cz