Einleitung > Besuchen Sie uns > Palais Dietrichstein > Dauerausstellungen > Die Kreuzung Mitteleuropas: Mähren im 20. Jahrhundert

Kreuzung Mitteleuropas: Mähren im 20. Jahrhundert

 

Die neue Dauerausstellung wird wesentliche Ereignisse der Geschichte des 20. Jahrhunderts vorstellen, und zwar im Kontext der Geschichte des nördlichen Donauraums, in historischen Grenzen der heutigen Tschechischen Republik mit der Betonung des historischen Gebiets der Markgrafschaft Mähren. Sie wird politische, kulturelle und soziale Geschichte kartieren. Die Grundlinie wird chronologisch-thematisch sein, mit kulturell-wissenschaftlichen Exkursen (die wichtigsten Institutionen und Persönlichkeiten) und der Darstellung des Alltags. Die Dauerausstellung ist als eine Bekanntmachung mit der Geschichte des historischen Landes und seinen Institutionen zu charakterisieren, sowie mit kulturellen Phänomenen und Schlüsselpersönlichkeiten, die seine Stelle und Rolle in der Geschichte der böhmischen Länder bzw. des ganzen mitteleuropäischen Raums oder im breiteren Kontext mitbestimmten.

 

   

 

Diese Dauerausstellung entstand mit finanzieller Unterstützung seitens des Kulturministeriums der Tschechischen Republik. Die Veranstaltung wird durch die Stadt Brno unterstützt und findet unter der Schirmherrschaft ihres Bürgermeisters, Ing. Petr Vokřál statt.

 

 
vyrobila www.omegedesign.cz