Besuchen Sie uns > Jiří-Gruša-Haus > Glücklich heimatlos - Europäer und Weltbürger Jiří Gruša

Glücklich heimatlos - Europäer und Weltbürger Jiří Gruša


Hinweis: Die Ausstellung ist im Ausland bis zum 3. Juni 2019.

  

 

Die Ausstellung bietet einen Einblick in das Leben und Werk von Jiří Gruša, der vor allem ein Dichter und Prosaiker war, der parallel in tschechischer und deutscher Sprache schrieb. In einzelnen Etappen seiner Lebensbahn war er Dissident, Kämpfer gegen Zensur und Diktatur, später Diplomat, Übersetzer, Vermittler der nationalen und kulturellen Zusammenarbeit. Die tschechisch-deutsche Ausstellung geht von Materialien heraus, die Bestandteil des Jiří Gruša-Fonds in den Sammlungen des Mährischen Landesmuseums bilden. Jiří Gruša, der u. a. den Posten des Ministers für Schulwesen, Jugend und Körperkultur der Tschechischen Republik bekleidete, war auch Botschafter in Deutschland und Österreich, Direktor der Diplomatischen Akademie Wien und Präsident der weltweiten Schriftstellervereinigung "PEN International"; vor allem war er aber ein tatsächlicher Europäer und eine Persönlichkeit von Weltformat. Die Ausstellung wird wiederholt anlässlich verschiedener kultureller Veranstaltungen und in verschiedenen Institutionen im In- und Ausland präsentiert.

 

(Foto: Filip Fojtík)

 

 
vyrobila www.omegedesign.cz